General public

01.12.2016 - JUN.-PROF. DR.-Ing. KATHARINA STAPELMANN: "PLASMA - DIE NEUE ALLZWECKWAFFE IN DER MEDIZIN"

Im Rahmen der Vortragsreihe "Alles Plasma!" wird Jun.-Prof. Dr. Katharina Stapelmann am 1. Dezember 2016 einen Vortrag über "Plasma – die neue Allzweckwaffe in der Medizin?" halten. Der Vortrag findet in der Etage 1 im BlueSquare ab 18:00 Uhr statt.

Die Plasmamedizin ist ein vergleichbar junges Forschungsgebiet. Besonders bei der Heilung chronischer Wunden hat sich ein Verfahren, das kalte Atmosphärendruckplasma, bewährt. Plasma besitzt viele verschiedene Wirkmechanismen. So hilft es nicht nur die Bakterienbelastung in der Wunde zu senken, sondern auch das körpereigene Immunsystem anzuregen, die Durchblutung zu fördern und somit auf vielen Ebenen die Wundheilung zu unterstützen. Die Plasmamedizin wird weltweit aber für verschiedenste Anwendungen erforscht, zum Beispiel als neue Krebstherapie oder als schmerzlose Alternative zur Wurzelkanalbehandlung in der Zahnmedizin. Auch zur Sterilisation von medizinischen Instrumenten oder Oberflächen in Krankenhäusern kann Plasma eingesetzt werden und wirkt zuverlässig auch gegen sogenannte „Krankenhauskeime“.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Forschungsthemen in der Plasmamedizin mit einem Schwerpunkt auf der Wundheilung. Wir begeben uns auf die Spur der Wirkmechanismen und ergründen, warum Plasma so effektiv ist und so vielseitig eingesetzt werden kann. Am Ende gibt es noch Gelegenheit ein Plasma für die Wundheilung anzuschauen – anfassen erlaubt!

07.01.2016 - Start der Vortragsreihe Alles Plasma mit Dr. Christian Maszl "Plasma to go"

Im Veranstaltungscenter „BlueSquare“ der Ruhr-Universität Bochum startete die neue Vortragsreihe „Alles Plasma!“. Moderiert von Jun.-Prof. Jan Benedikt präsentieren ForscherInnen aus dem Research Departement Plasma aktuelle Forschung der interessierten Öffentlichkeit.

Den Anfang machte Dr. Christian Maszl mit seinem Vortrag „Plasma to go“. In launiger Art und Weise wurde das Publikum auf einem Streifzug durch die Welt der Plasmen mitgenommen. Quasi im Vorbeigehen erfuhren die Leute wo uns Plasmen mehr oder minder versteckt im Alltag begegnen.

 

12.01.2016 - Imagefilm des SFB-TR 87

Der SFB-TR87 beschäftigt sich mit der Erforschung der Synthese von nanostrukturierten Funktionsschichten mithilfe von Hochleistungsplasmen. Ziel ist es einen wissensbasierten Ansatz zu finden, der die ganze Kette von Energieversorgung über Plasmaeigenschaften bis hin zu Material abdeckt und die Abhängigkeiten im Detail zu verstehen. Der SFB-TR87 hat nun seinen ersten Imagefilm veröffentlicht, der mehr Einblick in die Arbeitsweise geben soll. Dr. Christian Maszl war bei der Erstellung des Drehbuches beteiligt und erklärt im Video seinen Beitrag zum SFB.

Der SFB-TR 87 bei YouTube

04.02.2016 - Dr. Simon Hübner "Plasmen in der Atmosphäre"

Plasmen sind Naturphänomene, die seit jeher eine große Faszination auf die Menschen ausüben. Seien es die gefürchteten Blitze, mysteriöse Polarlichter oder die wärmende Sonne, Dr Simon Hübner präsentierte in seinem öffentlichen Vortrag „Plasmen in der Armosphäre“ viele interessante Hintergründe und Details. Nach dem Vortrag wurde noch angeregt weiter disktiert und viele Fragen gestellt. 

 

 

 

07.03.2016 - Dr. Kerstin Weis "Plasmen um Sterne"

Der nächste Vortrag in der Reihe Alles Plasma wurde von Dr. Kerstin Weis zum Thema "Plasmen um Sterne" gehalten.

Die Motivation zu dem Thema wurde wie folgt beschrieben: Wenn wir nachts in den wolkenlosen Himmel blicken, erscheinen uns die Sterne allesamt als weißliche Lichtpunkte – dabei sind sie sehr verschieden. Die Himmelskörper unterscheiden sich in Masse, Oberflächentemperatur und Farbe. Auch die Sonne ist ein Stern, und sie besteht – wie alle anderen Sterne – aus heißem Plasma. Sterne strahlen aber nicht nur Licht ab, sondern geben auch stetig Plasma ab: als Sternwind oder Sonnenwind. Unter bestimmten Bedingungen kann der Sternwind als bunter Nebel, der den Stern umgibt, sichtbar werden.