04.11.2014 - COSI2ME 2014 - AUSTAUSCH MIT GREMI GEHT WEITER

Der Austausch mit GREMI geht weiter: "CoSi2Me", der DAAD PPP Frankreich Procope Antrag, wurde für die Jahre 2015 und 2016 genehmigt (8.300 Euro Reisemittel), so dass die enge Kooperation zwischen Dr. Volker Schulz-von der Gathen (RUB) und Dr. Remi Dussart (GREMI, Orléans) weitergeführt werden kann. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

GREMI

16.09.2016 - 100 Ruhrgebietsforscher untersuchen kosmische Strahlung

Magic AndromedaSie prasseln unaufhörlich aus dem Weltall auf uns ein: die Teilchen der kosmischen Strahlung. Zu ihrer Erforschung gründen Wissenschaftler der Universitätsallianz Ruhr ein Zentrum.
Die kosmische Strahlung ist das Bindeglied zwischen den Forschungsbereichen der Arbeitsgruppen, die sich im Ruhr Astroparticle and Plasma Physics Center, kurz RAPP-Center, zusammengeschlossen haben. Rund 100 Forscherinnen und Forscher feiern in der Universitätsallianz Ruhr die Eröffnung der Einrichtung am 21. September ab 19 Uhr im Planetarium Bochum. Am 22. und 23. September findet eine eröffnende Tagung an der RUB statt.

Fragen von dunkler Materie bis Planetenentstehung

Im RAPP-Center werden Forscherinnen und Forscher vom Studierenden bis zum Professor an der Schnittstelle von Astro-, Plasma und Teilchenphysik arbeiten. Sie stellen Fragen wie: Was ist eigentlich dunkle Materie? Woher kommt die kosmische Strahlung? Wieso gibt es mehr Materie als Antimaterie? Welche Wechselwirkungen von Elementarteilchen sind relevant und wie können sie studiert werden? Was ist die Rolle von Magnetfeldern im Universum? Wie funktioniert die Planetenentstehung?
Förderung

Das RAPP-Center wird vom Mercator Research Center Ruhr (Mercur) mit rund 330.000 Euro gefördert.

Foto: Eines der Magic-Teleskope bei Nacht, die Andromeda-Galaxie ist am Nachthimmel zu sehen. Magic ist ein Teleskop zur Messung von Gammastrahlung aus dem Universum; Physiker des neuen Zentrums sind an dem Großinstrument beteiligt. © TU Dortmund, Maximilian Nöthe

21.02.2012 - JAN BENEDIKT AT THE SCIENTIFIC KICK OFF MEETING OF THE COST ACTION: BIO-PLASMA MP1101

Jet Finger

The scientific kick off meeting of the COST Action: Bio-Plasma MP1101 has been organised in Bari, Italy, on February 16th/17th, 2012. The main goals of this action are to intensify the knowledge base relevant to medical and biomedical applications of atmospheric pressure plasma technology within Europe, and to raise the general awareness of the potential of this technology via the establishment of a communication platform. The network is looking towards early exploitation of plasma treatment techniques with enormous potential for patient care, particularly to reduce infection, enhance the speed of wound healing and treat cancer. The COST Action is divided into four workgroups: WG1: Plasma Therapeutics, WG2: Functional Coatings for Biomaterials, WG3: Bio-Plasma Interactions, and WG4: Plasma Sources for Biomedical Applications. The group of Jun.-Prof. Benedikt is with its unique atmospheric pressure X-Jet involved in the analysis of plasma sources for biomedical applications. This research is performed in close collaboration with Jun.-Prof. Julia Bandow and Prof. Peter Awakowicz, both located at RUB, and Dr. Ralf Möller (German Aerospace Centre in Cologne). 

COST Action: Bio-Plasma

31.03.2011 - KOOPERATIONSABKOMMEN MIT NAGOYA UNIVERSITY

Prof. Uwe Czarnetzki Nagoya UniversityHerr Prof. Dr. Uwe Czarnetzki hat als Dekan der Fakultät für Physik und Astronomie im Auftrag der Ruhr-Universität Bochum Anfang März in Japan das Kooperationsabkommen mit der Nagoya University in Japan verlängert. Es handelt sich um eine Vereinbarung zwischen der RUB, der Fakultät für Physik und Astronomie und der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik mit der Nagoya University und der Faculty for Electrical Engineering. Dabei geht es um die nun unbegrenzte Fortführung einer Rahmenvereinbarung zum Austausch von Studierenden und Wissenschaftler/innen. In den letzten Jahren sind im Rahmen der alten Vereinbarung mehr als 20 Studierende und Wissenschaftler/innen ausgetauscht worden.

Nagoya University, Japan

18.03.2010 - International Cooperation Agreement FOR 1048 and Center of Magnetic Self-Organization, USA

International Cooperation Agreement FOR 1048The Research Department "Plasmas with Complex Interaction" announces a new cooperation: Prof. Rainer Grauer signed the International Cooperation Agreement between the Center for Magnetic Self-Organization in Laboratory and Astrophysical Plasmas (CMSO), distributed over six institutions in the U.S. (the University of Wisconsin, the University of Chicago, Princeton University, Swarthmore College, University of New Hampshire, and the Los Alamos National Laboratory) and the Research Unit Instabilities, Turbulence and Transport in Cosmic Magnetic Fields (DFG-FOR 1048) at Ruhr-University Bochum (Germany) is approved and will enter into force on May 1, 2010.

 

Kooperationen FOR 1048